OBAK-Werkdatenbank: Datensatzanzeigezur Leitseite
* St. Nicolai
7.89°ö.L./54.19°n.B.
Nr. im Werkverzeichnis Bredow/Lerch: -
OBAK-Werk-Nr.: wird noch vergeben
Helgoland Deutschland, Schleswig-Holstein PI
kleinere Beteiligung Bartnings (Beratung)
Status: erhalten
Einweihung: 1959-11-29
 
Nutzung als Kirche
Schulweg 648 (auf dem Oberland)  
In der Zeit zwischen 1951 bis zu seinem Tode 1959 wirkte Bartning in verschiedenen Funktionen maßgeblich beim Neuaufbau Helgolands mit, u.a. als Vorsitzender des Preisgerichts im Ideenwettbewerb zum Wiederaufbau und als Vorsitzender der Technischen Kommission (TeKo), die den gesamten Neuaufbau koordinierte und jeden Einzelentwurf genehmigen musste. Nicht zuletzt Bartning ist das individuelle architektonische Ortsbild zu verdanken, heute das einzige in Deutschland erhaltene Ortsbild der 50er Jahre! Die Kirche (Grundstein 14.9.1948) stammt von Hübotter/Ledeboer/Romero. Bartning und Godber Nissen von der TeKo hatten einiges am Entwurf auszusetzen und führten verschiedene Gespräche mit den Architekten und erreichten einige Abwandlungen, z.B. die Neigung des Daches auf 30° statt der vorgesehenen 17°.
Nordelbische Ev.-Luth. Kirche (ehem. Schleswig-Holsteinische Landeskirche), Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Helgoland
Sonntagsgottesdienst 10 Uhr, zwischen Juni und September montags, dienstags, donnerstags und freitags 19:30-19:50 Uhr Abendandacht, von Mitte Mai bis Mitte September mittwochs und sonnabends 20 Uhr Sommerkonzerte (Mi/Sa 20 Uhr) - Offene Kirche (täglich 9-20 Uhr geöffnet)
  http://www.kirche-helgoland.de
http://www.kirche-dithmarschen.de/gemeinden/helgoland/index.htm


I. Wittig: Otto-Bartning-Werkdatenbank. OBAK  http://www.otto-bartning.de Di, 19.6.2018, letzte Änderung des Eintrags: 9.7.2008