OBAK-Werkdatenbank: Datensatzanzeigezum Lebenslauf zurück
** Johanneskirche
7.02°ö.L./51.03°n.B.
Nr. im Werkverzeichnis Bredow/Lerch: 249
OBAK-Werk-Nr.: wird noch vergeben
Leverkusen-Manfort Deutschland, Nordrhein-Westfalen LEV
Werkphase nach 1945, serienkirchenähnliche Bauten

Status: erhalten
Einweihung: 1954-10-04
 
Nutzung als Kirche
Scharnhorststr. 40 im Stadtsüden – 5 min. Fußweg vom Bahnhof Leverkusen-Schlebusch bzw. 10 min. Busfahrt (Linien 209, 210, 211, 227) vom Bahnhof Leverkusen-Mitte (Haltestelle Scharnhorststraße) bzw. Linie 222 vom Busbahnhof Opladen.  
Unter dem bauzeitlichen Arbeitsnamen "Luther-Notkirche" entstand die verlängerte Notkirchenvariante mit acht Binderpaaren und vier Halbbindern, außen wie innen unverputztes Backsteinmauerwerk. Die Kirche ist mit ihren zwei seitlichen, vorgezogenen Flügelbauten in ein großzügiges, symmetrisch konzipiertes Bauensemble eingegliedert, welches Kindergarten, Gemeinderäume sowie Jugendheim umfasst und durch Laubengänge akzentuiert wird, außerdem Pfarrhaus und Küsterwohnung sowie den markanten, 29 m hohen Glockenturm, der den Ostflügel des Ensembles abschließt. Original erhalten sind u. a. der Gemeindesaal unter der Empore mit den Klappläden, die Bänke, der Fußboden aus handscharrierten Muschelkalkplatten, die Altarraumbrüstung mit integrierter Kanzel und auch die an den Bindern angebrachten Kastenleuchten.
Ev. Kirche im Rheinland, Ev. Johannes-Kirchengemeinde Manfort
Besichtigung nach vorheriger Anmeldung im Pfarrbüro; Sonntagsgottesdienst 11 Uhr, Besichtigung n.V.
  http://www.kirche-manfort.de



I. Wittig: Otto-Bartning-Werkdatenbank. OBAK  http://www.otto-bartning.de Di, 16.1.2018, letzte Änderung des Eintrags: 23.7.2014