OBAK-Werkdatenbank: Datensatzanzeigezur Auswahl zurück
** Dreifaltigkeitskirche
(Reformations-Gedächtnis-Kirche zur Heiligen Dreifaltigkeit)
8.36°ö.L./49.63°n.B.
Nr. im Werkverzeichnis Bredow/Lerch: 269
OBAK-Werk-Nr.: wird noch vergeben
Worms Deutschland, Rheinland-Pfalz WO
Werkphase nach 1945, Rekonstruktion+Neugestaltung innen

Status: erhalten
Wiedereinweihung: 1959-10-30
 
Nutzung als Kirche
Marktplatz 12 (gegenüber der Chorseite des Doms)  
Wiederaufbauprojekt ab 1955 nach Kriegszerstörung ähnlich wie zuvor bei St. Johannis in Berlin. Weitgehend originalgetreue Wiederherstellung des Äußeren dieser großen barocken Saalkirche bei moderner Innengestaltung durch Bartning (mit Otto Dörzbach). An den Seitenwänden und im Altarraum Zyklus von 15 großen farbenfrohen Buntglasfenstern (abstrahierende Darstellung biblischer Szenen in Symbolfarben) von Wilhelm Buschulte, Gestaltung der Wandflächen zwischen den Fenstern durch großformatige ornamentale Majolikaschrift, entworfen von Johanna Schütz-Wolff (die drei Artikel des Apostolischen Glaubensbekenntnisses und deren Auslegung durch Luther im Kleinen Katechismus).
Ev. Kirche in Hessen und Nassau, Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde Worms
Sonntagsgottesdienst 10 Uhr, sonnabends 12:05 Uhr ökumenisches Mittagsgebet (im jährlichen Wechsel mit dem Dom), von April bis November am letzten Sonnabend im Monat 12:05-12:30 Uhr Orgelmusik zur Marktzeit, häufig Kirchenkonzerte - Offene Kirche
  http://www.dreifaltigkeitskirche-worms.de
http://deu.archinform.net/projekte/6285.htm


I. Wittig: Otto-Bartning-Werkdatenbank. OBAK  http://www.otto-bartning.de Mo, 22.10.2018, letzte Änderung des Eintrags: 4.9.2010